News

29.08.2020

Zum ersten Mal in der Geschichte der Z-Fighters Oberrüti-Sins nahm ein Team am Schweizermeisterschaftsturnier der Masters Ü36 teil. In Kaltbrunn trafen die alten Oberrüter Haudegen auf die Teams von Laupersdorf, Buchlern, March-Höfe, Frogs and Hornets, Hinwil und Linth. Der Start verlief gegen die Spitzenteams nicht ganz optimal, wollte doch das erste Tor eines Seniorenspielers lange Zeit nicht fallen. So verlor man die ersten beiden Partien mit 0:2 gegen Buchlern und Linth. Im dritten Spiel gegen den späteren Meister HC Laupersdorf wollte es mit dem Tore schiessen immer noch nicht klappen, aber mit dem ersten Punktegewinn (0:1 n.P.) konnte ein Steigerungslauf gestartet werden. Im vierten Spiel gegen Hinwil war es Stöckli Christoph, welcher den Bann brach und das erste Tor für die Z-Fighters Senioren erzielen konnte. Und Zimmermann, Probst und Müller taten es ihm gleich und trafen zu einem klaren 4:0 Sieg. Gegen March-Höfe kam die Tormaschinerie wieder etwas ins stocken, dank einem starken Jenni im Tor ging es aber ins Penaltyschiessen, in welchem Probst den Sieg für die Oberrüter sicherte. Im letzten Spiel siegten die Oberrüter nochmals dank zwei Treffern von Suter und Amhof mit 2:1 gegen Frogs and Hornets und sicherten sich so den 5. Schlussrang bei ihrer ersten Teilnahme.

19.08.2020

Absage Z-Fighters Cup 2020

Wie vor informiert wurden die Entscheide von Bund und Kanton abgewartet. Die Entscheidungen fielen nicht zu Gunsten von grösseren Anlässen im September aus. Leider muss deshalb mitgeteilt werden, dass der Z-Fighters Cup 2020 nicht stattfinden kann. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr und hoffen möglichst viele von euch am Z-Cup 2021 begrüssen zu dürfen.

Sportliche Grüsse
Z-Fighters Cup OK

16.08.2020

In der PRO Kategorie der Conte Inline Hockey Challenge konnte sich eine Auswahl Mannschaft der Z-Fighters durchsetzen und so die erste Austragung dieser Kategorie für sich gewinnen.

15.08.2020

Die Elite U18 Junioren gewinnen das Conte Inline Hockey Challenge Turnier in der Kategorie U18. Das erstmals ausgetragene Turnier fand in Hochdorf statt. Dabei setzten sich die Oberrüter durch und konnten den Siegerpreis dank einem knappen Finalsieg nach Oberrüti holen.

15.08.2020

Die 3. Mannschaft nahm an der Conte Inline Hockey Challenge in Hochdorf in der Kategorie FUN teil. Dabei schafften die Oberrüter den Finaleinzug ganz knapp nicht. Das FUN Turnier gewann das Team Greyhorns Laupersdorf.

12.07.2020

NLA Vize-Schweizermeister

Die 1. Mannschaft verliert das Finale gegen den ihcSF Linth knapp mit 1:2 und schliesst somit die diesjährige Meisterschaft mit der Silbermedaille ab. Das Spiel war geprägt von der taktischen Disziplin. Beide Teams agierten sehr vorsichtig und konzentrierten sich hauptsächlich auf die Defensive. Linth konnte in der 11. Minute in Führung gehen. Mit diesem Spielstand ging es lange Zeit weiter und erst in der 43. Minute gelang den Freiämtern durch Verteidiger Pascal Zürcher der verdiente Ausgleich. Kurz vor Schluss, in der 48. Minute macht Linth nochmals Druck und der 1. Mannschaft gelang es nicht den Puck aus der Gefahrenzone zu schaffen. Die defensive Organisation passte nicht mehr und so konnte Linth erneut in Führung gehen. Die Z-Fighters versuchten nun nochmals alles und nahmen nach dem gewonnen Bully sofort den Torhüter raus. Es half aber alles nichts mehr und somit gewann der ihcSF Linth diesen spannenden Final mit 2:1. Die 1. Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung! Eine tolle, jedoch Corona bedingt auch eine spezielle, Saison 2019/20 ist mit der Titelverteidigung im Cup und dem NLA Vize-Schweizermeistertitel zu Ende.

11.07.2020

NLA PLAYOFF-FINAL

Die 1. Mannschaft steht dank einem knappen 4:3 Sieg gegen Embrach im NLA Playoff-Final. Zur Pause lagen die Oberrüter noch mit 0:2 im Rückstand. Die Jungs von Coach Cornel Suter zeigten jedoch viel Geduld und taktische Cleverness. In der 2. Halbzeit vermochten sie das Spiel zu ihren Gunsten zu wenden und dank einer tollen Torhüter Leistung von Christoph Lötscher, welcher in den Schlussminuten einige glanzvolle Paraden zeigte, konnte das Halbfinalspiel mit 4:3 gewonnen werden. Bemerkenswert vor allem auch, da bei der 1. Mannschaft gleich vier Stammspieler verletzungsbedingt fehlten. Morgen, 16.00 Uhr, in Bülach, wird nun der Playoff-Final angepfiffen! Gegner ist Linth I, welche sich im Penaltyschiessen gegen Rüschlikon durchsetzen konnten. Die 1. Mannschaft freut sich auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne.

11.07.2020

Die Elite scheitern knapp im Halbfinal. Gegen die Grizzlys Hünenberg, welche ab der ersten Minute zeigten, dass sie diesen Sieg wollen, mussten die Oberrüter zuerst sich auf die Defensive konzentrieren. Mit zwei Kontertreffern und einem Powerplaytreffer kurz vor der Pause ging es mit einem knappen 3:4 in die Pause. Die Oberrüter wurden nun langsam etwas stärker, doch als es 2 Minuten vor Schluss 4:6 für Hünenberg standen, hatten wohl viele schon mit einer Entscheidung gerechnet. Die Oberrüter kamen aber abermals nochmals zurück und schafften 40s vor Schluss den Ausgleich. Leider fehlte in der Verlängerung die Konzentration auf der Spielerbank der Oberrüter, sodass ein Wechselfehler zu einem Powerplay führte, welches Hünenberg zum Sieg ausnutzte. Somit ist die Meisterschaft für die Elite U18 beendet.

05.07.2020

Im Pre-Halbfinalspiel gegen Tuggen I zeigte sich die 1. Mannschaft von Anfang an von einer besseren Seite als noch am Vortag gegen Rüschlikon. Die taktische Disziplin stimmte und der Gameplan wurde konsequent umgesetzt. Das Spiel war ein typisches Playoffspiel. Beide Mannschaften spielten äusserst vorsichtig. Die Partie war sehr ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich während des gesamten Spiels resultatmässig je entscheidend absetzen. Zur Pause stand es 2:2. So ging es in der 2. Halbzeit weiter und nach 50 Minuten stand es 5:5 Unentschieden. Es folgte die Verlängerung. Diese dauerte nur kurz, denn nach 47 Sekunden konnte Stürmer Andri Farrer einen Stellungsfehler in der Tuggener-Defensive ausnutzen. Er konnte alleine auf das gegnerische Tor ziehen und verwertete die Chance eiskalt. Damit schoss er die 1. Mannschaft in den Playoff-Halbfinal. Dies bedeutet die erstmalige Playoff-Halbfinalqualifikation in der Meisterschaft auf der höchsten nationalen Stufe. Gratulation! Das Spiel findet am nächsten Samstag statt. Gegner ist der IHC Embrach. Die Zeit ist noch nicht bekannt.

05.07.2020

Die Mini U12 Junioren verlieren den Schweizermeisterschafts-Final knapp mit dem Gesamtscore von 3:5 gegen die Grizzlys Hünenberg. Das Hinspiel endete mit einem 2:2 Unentschieden, sodass die Ausgangslage vor dem Rückspiel offen war. Im Rückspiel hatten die Zuger aber den besseren start und ging schlussendlich vorentscheidend in Führung, welche die Oberrüter nicht mehr egalisieren konnten. Somit endet die kurze Meisterschaft für die Minis' mit der Silber Medaille.

05.07.2020

Die 4. Mannschaft gewinnt das letzte Qualispiel mit 14:1 gegen den IHC Stäfa. Trotz diesem hohen Sieg reicht es den Oberrüter nicht sich für die Playoffs zu qualifizieren.

04.07.2020

Das Moskito U9 Team der Z-Fighters Oberrüti-Sins gewinnt den kleinen Final gegen den ihcSF Linth mit dem Gesamtscore von 14:5 (8:1 und 6:4) und sichern sich damit die Bronzemedaille in der U9 Schweizermeisterschaft 2020.

04.07.2020

Die U18-Junioren gewinnen das letzte Qualispiel in Effretikon gegen Seuzach mit 8:3. Zu einem speziellen Debut kam der sehr junge Torhüter Lang Janick, welche seine Sache sehr gut machte und seinen Teil zum Sieg beisteuerte.

04.07.2020

Die Novizen verkauften ihre Haut im Halbfinale gegen das favorisierte Wil sehr teuer. Bis zur 40. Minute war es ein 1-Tore-Spiel, welches auf beide Seiten hätte kippen können. Danach verloren die jungen Freiämter/innen aber etwas die Geduld, was der Gegner aus Wil eiskalt in Tore ummünzte und somit das Meisterschaftsende für die Novizen besiegelte.

04.07.2020

Das letzte Qualifikationsspiel gegen Rüschlikon, auswärts in Effretikon, verliert die 1. Mannschaft klar mit 5:10. Bereits nach 34 Sekunden lagen die Freiämter im Rückstand. Kurze Zeit darauf gelang noch der Ausgleich, doch dann verlor die 1. Mannschaft den Faden komplett und kassierte mehrere unnötige Tore. In der 2. Halbzeit kämpften sich die Jungs zwischenzeitlich kurz zurück und kamen wieder bis zu einem Spielstand von 3:5 heran. Zu mehr reichte es nicht und Rüschlikon nutzte in dieser Phase die zahlreichen Eigenfehler der Oberrüter eiskalt aus. Am Ende gewinnt Rüschlikon verdient mit 10:5. Bereits Morgen geht es nun weiter mit dem Pre-Halbfinalspiel gegen Tuggen I. Um den erstmaligen Einzug in den Playoff-Halbfinal zu schaffen braucht es eine klare Leistungssteigerung. Das Spiel beginnt um 18.00 Uhr in Effretikon.